Hintergrund Profil |  Team  | Lehrplan | Standort  |  Konzessionen  | Bewerber

 




Hintergrund

Clique para ampliarEcossistemas und seine Angestellten blicken bereits auf viele Jahre der Berufserfahrung zurück. Alles begann mit einer Ich-AG auf dem portugiesischen Markt, Schwerpunkt Süden Algarve und Alentejo. Zwischen 1991 und 1998 wurden einige Arbeiten in Spanien inklusive auf der Expo in Sevilla und in Lissabon ausgeführt. Im Jahre 2000 wird die Firma “Ecossistemasol, Construção civil e Espaços Verdes Lda.” ins Leben gerufen. Im Jahre 2002 die Firma” Viveiros de Arvores centenárias und adultas Oliveiras de Portugal” (oliveirasdeportugal.com) und im Jahre 2007 “Ecoviveiros; Produção,Impor,Exportação de Arvores e Plantas Ornamentais LDA.”

Ecossistemasol wurde gegründet um unseren alten und neuen Kunden die Kontinuität zu gewährleisten. Trotzdem versuchte Ecossistemas weiterhin eine kleine strukturierte Firma zu bleiben. Es war ohne Frage die große Zufriedenheit der Kunden und das in die Firma gesteckte Vertrauen, die dazu beitrugen, die Firma stetig zu vergrößern. Dies verpflichtete uns wiederum, unsere Methoden sowie technischen Fähigkeiten auf Märkten und Marktsektoren stetig zu verbessern, was uns letztendlich den Standard erbrachte, den wir heute mit Stolz und Hingabe vertreten dürfen. Die von unserem Team mit Freude und Professionalität erworbene Erfahrung steigert unsere Leistungsfähigkeit und ermutigt somit Reziprozität im Umgang mit Freunden, Kunden, Angestellten, Arbeitsgruppen und Lieferanten. Wir gehen immer davon aus, dass ein zufriedener Kunde die beste Werbung ist und den Kunden zu verstehen und seine Wünsche zu erfüllen, ist unser Hauptziel.

Die Geschichte der Firmengründer und aktuellen Teilhaber beschreibt sich wie folgt: Luis Miguel M.R. de Piedade wurde 1966 in Mozambique Lourenço Marques als Sohn portugiesischer Eltern mit unternehmerischen Geist geboren, die sich geschäftlich in Ländern wie Südafrika, Guinee und Brasilien versuchten. Er und seine zwei Büder kehrten nach Portugal zurück. Familiäre Hintergründen waren ausschlaggebend für seine Fähigkeiten sich mit der Land -und Forstwirtschaft zu beschäftigen. Die Familie behielt ihre Geschäfte in der Textilbranche in Cascais und Brasilien bei.

Im Alter von 19 Jahren besuchte er die Abendschule und beendete hier die Propädeutik, nicht aber seine akademische Ausbildung, da er einen Kurs im letzten Studienjahr nicht vollständig belegen konnte. Bevor er sich selbstständig machte, arbeitete er als Ausbilder für das portugiesische Arbeitsamt in Sintra und unterrichte in einer dreijährigen Berufsausbildung die Fächer Gärtnerei und Blumenzucht. Anschließend war er in einer Firma beschäftigt, die für den Großraum Lissabon Arbeiten unter anderem für das Centro Cultural de Belem ausführte. Dies verschaffte ihm große Kenntnisse. Anschließend war er für die Grünflächen einer internationalen Firma auf internationalen Märkten wie Japan und Brasilien zuständig. Drei Jahre war er für den Bau von Rasen-und Sportplätzen verantwortlich. Hier lernte er Lern-und Arbeitsmethoden außerhalb Europas kennen.

Natália Pires ist in Parede, Cascais, Lissabon als Tochter portugiesischer Eltern aus dem Ribatejo geboren. Sie hat Unternehmensführung studiert und in einer der größten Baufirmen Lissabons gearbeitet, wo sie die Basiskenntnisse der industriellen Unternehmensführung einer Baufirma mit Landschaftsarchitektur kennenlernte.

Beide lernten sich 1986 in Cascais kennen, wo sie zu diesem Zeitpunkt lebten und in verschieden Firmen arbeiteten. Sie entschieden sich für eine eigene Firmengründung in Lagos, zum einen, weil ihnen die Umgebung gefiel und zum anderen aus familiären Gründen (Urgroßeltern stammten aus dem Algarve). Im Vorfeld hatten sie bereits des öfteren Anfragen seitens ihrer Kunden bekommen, warum sie keine Arbeiten im Süden Portugals annähmen, da hier eine große Nachfrage bestünde.

Ihre gemeinsame Arbeit begann 1988 und sie gründeten ihr Unternehmen auf der Basis von Bauwesen und Wartung. Sie fingen an, Angestellte einzustellen und sie eröffneten ein Materiallager, welches zu späterem Zeitpunkt das heutige Gartenzentrum werden sollte.

Im Jahre 1990 als sie sich seitens der Kunden gezwungen sahen, eine Dienstleistungsfirma für die Bereiche Erhaltung und Wartung einzurichten, entschließen sich beide dies zu tun und fangen mit einem Dutzend Angestellten an, immer unter der Prämisse, die Firma so klein wie möglich zu halten. Das Maß an Zufriedenheit und die hohen Erwartungen ihrer Stammkunden aus dem Norden Europas forderten stetigen Wachstum, um die Nachfrage bestimmter Marktlücken zu schließen, wie die der Bewässerung, Außenbeleuchtung, Wartung von automatischen Sprenkelanlagen und dem Bau von Steinmauern, Kopfsteinpflasterung, Drainagen in touristischen Anlagen beginnend mit dem Carvoeiro Golfe über Carvoeiro Clube, Quinta do Paraíso, Vilamoura Clube House, das aktuelle Victoria Golfe,Oceânico, Bemposta, Quinta do Lago e Marinha, Vilamoura; unter anderem auch Kunden privater nationaler Herkunft, beginnend mit der Quinta do Peru in Óbidos und von Lissabon nach Valenzia an der Küste entlang durch das Inland Portugals.
Die staatlichen Projekte machten immer einen sehr großer Anteil unseres Umsatzes aus, wie zum Beispiel die Arbeiten des Theaters in Faro, der Fábrica do Inglês, des Ausstellungsgeländes in Portimão, der Hauptverkehrsstraße von Portimão und Quarteira, der Polis von Albufeira und Silves, Grundschulen, Verbindungsstraßen, Krankenhäuser, Verwaltungsgebäude und vieles mehr. Mit der Immobilienkrise in den 90iger Jahren und der Hoffnung, die Firmenstruktur nicht verkleinern zu müssen, wurden kleine unabhängige Unternehmen ins Leben gerufen, um den Bedürfnissen auf diesem Markt wie auch dem privaten Immobilienmarkt gerecht zu werden. Die staatlichen Projekte hatten zunehmend mehr Bedeutung und verpflichteten uns, unsere ursprüngliche Konzession in eine industrielle Baufirma mit Subunternehmen für Landschaftsarchitektur abzuändern.

Zahlreiche internationale Auszeichnungen haben unter Beweis gestellt, dass sich die Firma mit ihren Fähigkeiten auch auf dem internationalen Markt bewährt hat. Ihr Portofolio und der daraus zu entnehmende enorme Kundenstamm zahlreicher zufriedener Auftraggeber hat Ihre Dazugehörigkeit auf verschiedenen Kontinenten gesichert.
Sie haben in Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen im Ausland Arbeiten größerer Dimensionen ausgeführt, als in ihrem eigenen Land. So konnten sie beweisen, dass sie in der Lage waren, Grünflächen weltweit zu kreieren. In Zusammenarbeit mit anderen Firmen haben sie so gezeigt, dass sie anhand portugiesischer Bäume in der Lage sind, Grünflächen weltweit zu kreieren.




















































































































 

Ecossistemas 2014 © | All rights reserved